Ausgewählte Beispiele für meine Tätigkeit als Übersetzer literarischer Texte und von Filmen

  • Tägliches Übersetzen von Medienkommentaren für die Internationale Presseschau des Deutschlandfunks
  • Übersetzung (Untertitel, Voice-over) der estnischsprachigen Abschnitte des Films "Soviet Hippies"
  • Übersetzung (Untertitel) der estnischsprachigen Abschnitte des Films "Europe, she loves"
  • Übersetzung von Kurzgeschichten der Autoren Mykolas Sauka, Aistė Jūrė und Tomas Vaiseta aus dem Litauischen für den Band "Kein Streicheln - Junge Literatur aus Litauen" (Hrsg. Jurgita Ludavičienė)
  • Übersetzung (Voice-over) der Texte für die schwedische Folge der Serie "Iron Kids"
  • Übersetzung eines Auszugs aus dem litauischen Roman Jie grįžta per pilnatį (Rückkehr nur bei Vollmond) von Kristina Gudonytė im Auftrag des litauischen Kulturzentrums
  • Übersetzung (Voice over) der lettischen Texte für die TV-Folge über Riga der Serie Food Market
  • Übersetzung eines Textes der isländischen Sängerin Björk (Guðmundsdóttir) (Erschienen 2015-03 im Monopol Magazin)
  • Übersetzung eines Auszugs aus dem lettischen Roman "Gaiļu kalna ēnā" von Osvalds Zebris für eine Lesung auf der Leipziger Buchmesse 2015 im Auftrag des Lettischen Literaturzentrums
  • Synchron-Texte für den isländischen Spielfilm "Von Menschen und Pferden"
  • Übersetzung des Interviews "Herr Picasso, gibt es auf dem Mond Kunst?" aus dem Estnischen.
  • Essay des estnischen Autoren Andrei Hvostov "Das Heldendenkmal der Roten Armee am Wiener Schwarzenbergplatz". Erschienen in Buchkultur 143, August/September 2012
  • "Die lettische Hippie-Kultur" (Latvijas hipiju kultūra), Essay von Marks Allens Svīds. Übersetzt aus dem Lettischen für das Lettische Literaturzentrum (LLC)
  • Auszug aus dem lettischen Roman "Gūtenmorgens" von Māris Bērziņš für das Lettische Literaturzentrum (LLC)
  • Bis 2012: tägliches Übersetzen von Medienkommentaren für das Presseschauprojekt Eurotopics aus dem Estnischen, Lettischen und Litauischen (bis 2008 auch aus dem Finnischen und vertretungsweise aus dem Schwedischen, Dänischen und Isländischen)
  • Erstellen von Untertiteln für den litauischen Spielfilm "Anarchy Girls"
  • Übersetzung der estnischen Novelle "Kisendav vaikus" (Schreiendes Schweigen) von Reet Kudu für eine Lesung in Antwerpen
  • Auszug aus dem estnischen Roman "Das Familiengestrüpp" von Reet Kudu. Erschienen 2010 in der Anthologie "Grenzverkehr II" (Verlag Drava, Klagenfurt).
  • "Von der Kunst des Zuhörens". Übersetzung des Beitrags von Henning Mankell aus dem Schwedischen für den Band "Schicksal Afrika" (Hrsg. Bundespräsident Horst Köhler, Rororo 2010)
  • Auszug aus dem lettischen Roman "Līgavu mednieki" (Die Brautjäger) von Anšlavs Eglītis für den lettischen Kulturkapitalfonds.
  • Auszug aus der Novelle "Sinised mäed" (Die blauen Berge) des estnischen Autors Andrei Hvostov im Auftrag von KulturKontakt Austria.
  • Auszug aus dem Roman "Kirjad pääsukestele" (Briefe an die Schwälbchen) der estnischen Autorin Asta Põldmäe im Auftrag von KulturKontakt Austria.
  • Texte für die Wanderausstellung Der Weg zur Freiheit im Auftrag der litauischen Botschaft Berlin
  • Das Drehbuch zu dem Film Gesichter Europas
  • "Möge der Wind dein Freund sein" – Drei Predigten von Karl-Gustav Hammar, Erzbischof der Kirche von Schweden (erschienen in Predigt im Gespräch Nr. 100, September 2008)
  • Roman "Šampinjonu derība" von Laima Muktupāvela aus dem Lettischen. Erschienen im März 2008 unter dem Titel Das Champignonvermächtnis im Weidle Verlag Bonn.
  • Eine Leseprobe
  • Teile des Romans "Ofšors" von Pauls Bankovskis aus dem Lettischen für eine Lesung auf der Buchmesse Leipzig 2008
  • Auszug aus dem lettischen Roman "Ešafots" (Schafott) von Andrejs Grutups im Auftrag des Autors.
  • "Vom Waldvolk zur Internet-Nation" - Essay der estnischen Autorin Eeva Park (erschienen in der Ostseezeitung in der Wochenendbeilage 12./13. Januar 2008
  • "Europas Energiepolitik ist graue Theorie" (Rede des litauischen Staatspräsidenten Valdas Adamkus, erschienen am 10.10.2007 in der FAZ)
  • Übersetzung von Laima Muktupāvela: Das Essen der anderen. Erschienen am 25. Mai 2007 in der Wochenzeitung Freitag
  • Stadtführer Riga - der Jugendstil von Andris Bruderis. Erschienen 2007 im Verlag Madris (Riga)
  • Kurzgeschichte "Martin Heidegger mag Katzen" von Guntis Berelis aus dem Lettischen. Erschienen in Lettische Literatur 2 – Kurzprosa p. 17-35, Riga 2007
  • Roman Homo novus von Anšlavs Eglītis, Rīga 1992, aus dem Lettischen. Erschienen 2006 im Weidle-Verlag Bonn/Berlin (Rezension von Homo novus bei DeutschlandRadio), (Rezension in der Lettischen Presseschau)
  • Ausschnitte des Romans "Uran 235" von Tomas Staniulis aus dem Litauischen für eine Lesungsreihe in Hessen
  • Roman "Blanchisserie arba Žvėrynas-Užupis" von Jurgis Kunčinas, Vilnius 1997, aus dem Litauischen aus dem Litauischen. Erschienen 2004 unter dem Titel Blanchisserie oder von Mäusen, Moder und Literatursalons im Athena-Verlag Oberhausen in der Reihe Literatur aus Litauen.
  • Kriminalroman "Murtud truudus" von Pärtel Ekman, Tallinn 2000, aus dem Estnischen. Erschienen 2004 unter dem Titel "Tallinner Trio" im Röll-Verlag.
  • "Der unbekannte Briefnachlass von Marianne Werefkin" von Laima Laučkaitė-Surgailienė aus dem Litauischen und Russischen. Erschienen 2000 in der Schriftenreihe des August-Macke-Hauses Bonn


Uebersetzen_mit_Laima